SEO-Texterstellung: 8 Strategien zum Schreiben für Suchmaschinen und Nutzer

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 15. Februar 2024

8 Strategies to Write for Search Engines and Users.png

SEO-Texterstellung ist mehr als nur das Einfügen von Schlüsselwörtern in Ihre Inhalte und das Hoffen auf eine gute Platzierung in den SERPs. Es ist eine Kunst, die überzeugendes Schreiben mit On-Page-Optimierungsstrategien kombiniert, um Leser zu fesseln und in den Rankings aufzusteigen.

Wenn Sie als digitaler Vermarkter oder Inhaltsersteller diese Technik beherrschen, können Sie nicht nur Texte erstellen, die bei Ihrem Publikum Anklang finden, sondern auch sicherstellen, dass Sie bei den Suchmaschinen die richtigen Kriterien ankreuzen.

Sind Sie also bereit, die Rankings zu dominieren?

Lesen Sie acht bewährte Strategien, um Ihre Fähigkeiten für das Web zu verbessern.

Was ist SEO Copywriting?

SEO-Texterstellung ist die Kunst, Inhalte zu erstellen, die speziell für die Platzierung in Suchmaschinen konzipiert sind, aber auch menschliche Leser ansprechen.

Es geht darum, die Feinheiten dessen zu verstehen, was Suchmaschinen bewerten, und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Ihre Texte fesselnd und ansprechend für Ihre Nutzer sind.

Soll ich Ihnen ein Geheimnis verraten?

Website on page time.png

Laut einer Backlinko-Studie haben Websites mit einer höheren Verweildauer auf der Website in der Regel eine bessere Platzierung bei Google.

Was bedeutet das also für Sie?

Es bedeutet, dass, wenn Ihr Inhalt interessant genug ist, um die Besucher länger auf Ihrer Seite zu halten, die Suchmaschinen dies bemerken und Ihre Website mit einer besseren Platzierung belohnen können.

Die Verweildauer der Besucher ist ein klares Indiz dafür, dass Ihre Seiten wertvoll und relevant für ihre Suchanfragen sind. Um dies zu erreichen, muss Ihr Text informativ und leicht zu lesen sein und eine zufriedenstellende Antwort auf die Fragen Ihrer Besucher geben.

Denken Sie daran, dass es nicht darum geht, dass Ihre Schlüsselwörter eine bestimmte Anzahl von Malen auftauchen, sondern darum, wie Sie diese Begriffe nahtlos in hochwertige Texte integrieren, um aus dem riesigen Ozean von Informationen im Internet herauszustechen. Aus diesem Grund sollten SEO und Content Marketing zusammenarbeiten.

Die suchmaschinenfreundliche Komponente:

  • Keyword-Recherche: Die Ermittlung der richtigen Begriffe für Ihre Inhalte stellt sicher, dass Sie Ihr Zielpublikum erreichen.

  • On-Page-Optimierung: Verwendung bewährter SEO-Praktiken wie Meta-Tags, Kopfzeilen und Bild-Alt-Text, um Ihre Texte für Suchmaschinen-Crawler besser verdaulich zu machen.

Der Aspekt der menschlichen Anziehungskraft:

  • Überredungstechniken: Einsatz psychologischer Auslöser, um Ihre Inhalte ansprechender und überzeugender zu gestalten.

  • Absicht des Lesers: Verstehen Sie, wonach Ihre Leser suchen, und erfüllen Sie deren Erwartungen.

Mit dieser Ausgewogenheit im Hinterkopf, lassen Sie uns eintauchen.

8 SEO-Texterstellungsstrategien, um Suchmaschinen-Rankings zu dominieren und Nutzer zu verführen

SEO-Texte entwickeln sich ständig weiter, aber diese acht Strategien bilden eine solide Grundlage für Ihren Ansatz:

  1. Meistern Sie die Kunst der Keyword-Integration

  2. Optimieren Sie Ihre Meta-Tags

  3. Entsprechen Sie der Suchintention

  4. Priorisieren Sie die Lesbarkeit

  5. Beantworten Sie die Fragen Ihres Publikums

  6. Erstellen Sie originelle Recherchen

  7. Verwenden Sie reichhaltige Medien

  8. Fördern Sie das Engagement

Meistern Sie die Kunst der Schlüsselwortintegration

Die Integration von Schlüsselwörtern in Ihren Inhalt ist ein Balanceakt. Einerseits möchten Sie sicherstellen, dass Ihre Zielbegriffe vorhanden sind, damit die Crawler der Suchmaschinen Ihre Inhalte identifizieren und einordnen können. Andererseits sollten Sie sie sparsam verwenden, damit Ihr Text nicht gezwungen oder unnatürlich klingt.

Achten Sie also bei der Auswahl der Schlüsselwörter auf deren Relevanz und Zweck. Beantworten Sie diese Frage:

Was ist der Zweck der Suchanfrage und wie kann Ihr Inhalt dem Nutzer einen Mehrwert bieten?

Verwenden Sie die Schlüsselwörter so, dass sie die allgemeine Botschaft und das Thema Ihrer Marke unterstützen.

Praktische Ratschläge. Neben der Integration Ihrer Zielbegriffe in den Seitentitel, die URL, den Hauptinhalt und die Alt-Tags von Bildern sollten Sie LSI-Schlüsselwörter verwenden, um Ihrem Inhalt mehr Abwechslung und Kontext zu verleihen. Sie finden sie unten auf der Seite mit den Suchergebnissen von Google, wenn Sie eine Suchanfrage eingeben (im Feld "Verwandte Suchanfragen").

Related searches example.png

Optimieren Sie Ihre Meta-Tags

Ihre Meta-Tags - ein Sammelbegriff für Meta-Titel und Meta-Beschreibungen - sindentscheidende Komponenten, die die Klickraten der Nutzer auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen beeinflussen.

Ein gut gestalteter Meta-Titel sollte Ihre Ziel-Schlüsselwörter enthalten und die Nutzer mit einem klaren Nutzenversprechen locken. Die Meta-Beschreibung fungiert als Anzeigentext, der den Seiteninhalt mit einer überzeugenden Aufforderung zum Handeln zusammenfasst. Beide Elemente sollten den Inhalt der Seite genau wiedergeben und gleichzeitig prägnant und verlockend sein.

Praktische Ratschläge. Beginnen Sie Ihren Titel-Tag mit dem Zielbegriff und halten Sie ihn unter 60 Zeichen, damit er in den SERPs vollständig angezeigt wird. Meta-Beschreibungen sollten nicht länger als 160 Zeichen sein und eine Aufforderung zur Handlung enthalten. Meta-Beschreibungen wirken sich zwar nicht direkt auf das Ranking aus, aber sie beeinflussen das Engagement der Nutzer, was ein Signal für die Suchqualität ist.

How to use GA4 for SEO.png

Übereinstimmung mit der Suchintention

Keywords sind zwar wichtig, aber es ist ebenso wichtig, die Absicht hinter einer Suchanfrage zu verstehen.

Google ist bestrebt, den Nutzern die relevantesten und nützlichsten Ergebnisse auf der Grundlage ihrer Suchabsicht zu liefern. Daher sollte Ihr Inhalt auf den Zweck der Suchanfrage eines Nutzers abgestimmt sein.

Wenn jemand beispielsweise nach "Wie macht man Schokokekse" sucht, ist er wahrscheinlich auf der Suche nach einem Rezept oder einer Anleitung. Wenn sich Ihre Seite mit der Geschichte der Schokoladenkekse befasst, ist sie möglicherweise nicht die beste Wahl und könnte zu einer hohen Absprungrate führen.

Praktische Ratschläge. Untersuchen Sie häufige Suchanfragen zu Ihrem Thema und analysieren Sie die Art der Inhalte, die auf der ersten Seite der Ergebnisse erscheinen. So erhalten Sie einen Einblick in die Suchabsicht und können sicherstellen, dass Ihre Inhalte darauf abgestimmt sind. Ziehen Sie außerdem in Betracht, Variationen Ihres Hauptkeywords aufzunehmen, um ein breiteres Spektrum an Suchanfragen zu erfassen.

How to make chococlate chip cookies google search.png

Priorisieren Sie die Lesbarkeit

Neben der Verwendung von Schlüsselwörtern und der Suchabsicht ist die Lesbarkeit entscheidend für das Engagement der Nutzer. Wenn Ihr Inhalt schwer zu verstehen oder überwältigend ist, werden die Nutzer Ihre Seite wahrscheinlich verlassen.

Achten Sie darauf, dass Schriftgröße und -stil gut lesbar sind, und lockern Sie große Textabschnitte durch Überschriften, Listen und Bilder auf.

Sie können auch die Technik der Eimerbrigade anwenden, bei der kurze Sätze oder Fragen verwendet werden, um die Leser bei der Stange zu halten und ihr Interesse an Ihrem Inhalt zu wecken.

Denken Sie daran, dass das Ziel darin besteht, wertvolle Informationen auf eine Art und Weise bereitzustellen, die für die Nutzer einfach zu konsumieren und zu verstehen ist.

Praktische Ratschläge. Verwenden Sie Tools wie Grammarly oder Hemingway App, um die Lesbarkeit Ihrer Inhalte zu verbessern. Vermeiden Sie komplizierten Fachjargon und halten Sie sich an einen umgangssprachlichen Ton. Binden Sie Bilder und Multimedia ein, um den Text aufzulockern und die Leser zu fesseln. Überprüfen Sie Ihre Inhalte vor der Veröffentlichung stets auf Grammatik- und Rechtschreibfehler.

improve readability of the content.png

Beantworten Sie die Fragen Ihres Publikums

Die Bedürfnisse Ihres Publikums zu verstehen, ist die Grundlage für die Erstellung von Inhalten, die Anklang finden und einen Mehrwert bieten.

Überlegen Sie, welche Fragen Ihre Leser haben könnten, wenn sie auf Ihre Inhalte stoßen, und versuchen Sie, diese umfassend zu beantworten.

Sie können Umfragen, Abstimmungen, Suchforen und Online-Communities durchführen oder Ihr Publikum direkt über Kommentare oder soziale Medien um Feedback bitten.

Indem Sie auf die Fragen und Anliegen Ihres Publikums eingehen, etablieren Sie sich als Autorität in Ihrer Branche und bauen Vertrauen bei Ihren Lesern auf.

Praktische Ratschläge. Nutzen Sie Tools wie Answer the Public, um häufige Fragen zu Ihrem Thema zu ermitteln. Lesen Sie Bewertungen und Kommentare zu ähnlichen Inhalten, um zu verstehen, wonach Ihr Publikum sucht. Und scheuen Sie sich nicht, Ihr Publikum direkt zu fragen, was es von Ihnen lernen möchte.

Answer the public.png

Erstellen Sie originelle Recherchen

Originelle Recherchen werten Ihre Inhalte auf und heben sie von der Masse ab.

Indem Sie Umfragen, Experimente oder Studien zu Ihrem Thema durchführen, können Sie einzigartige Einblicke und Daten liefern, die anderswo nicht zu finden sind.

Dies erhöht nicht nur Ihre Glaubwürdigkeit, sondern zieht auch Backlinks und Social Shares von anderen Websites an.

Praktische Ratschläge. Verwenden Sie Tools wie SurveyMonkey oder Google Forms, um Umfragen zu erstellen und Daten von Ihrem Publikum zu sammeln. Ziehen Sie eine Partnerschaft mit anderen Experten oder Unternehmen in Ihrer Branche in Betracht, um eine gemeinsame Studie oder ein Experiment durchzuführen und so noch aussagekräftigere Ergebnisse zu erzielen. Und geben Sie Ihre Quellen immer korrekt an, um die Glaubwürdigkeit zu wahren. Diese populäre Originalstudie von Ahrefs, die auf einer Studie von über einer Milliarde Seiten basiert, zeigt beispielsweise, dass mehr als 90 % der Internetseiten keinen organischen Traffic erhalten.

90% organic traffic.png

Rich Media verwenden

Im heutigen digitalen Zeitalter sind Inhalte nicht mehr nur auf Text beschränkt. Verwenden Sie eine Mischung aus Rich Media wie Bildern, Videos, Infografiken und interaktiven Elementen, um Ihre Inhalte aufzuwerten und Ihr Publikum zu begeistern.

Visuelle Hilfsmittel können dazu beitragen, große Textabschnitte aufzulockern und Ihre Inhalte leichter verdaulich zu machen. Sie bieten auch die Möglichkeit, Daten oder komplexe Konzepte in einem vereinfachten und leicht verständlichen Format darzustellen.

Darüber hinaus kann die Einbeziehung von Videos oder interaktiven Elementen wie Quiz oder Umfragen die Verweildauer in Ihren Inhalten erhöhen und deren Gesamtwert für die Leser steigern.

Praktische Ratschläge. Verwenden Sie hochwertige Bilder, die für Ihr Thema relevant sind und die visuelle Attraktivität Ihrer Inhalte erhöhen. Erstellen Sie informative und visuell ansprechende Infografiken mit Tools wie Canva oder Piktochart. Und scheuen Sie sich nicht, mit interaktiven Elementen kreativ zu werden - je ansprechender und interaktiver Ihre Inhalte sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie geteilt und von anderen referenziert werden. Vergessen Sie nicht, alle in Ihren Inhalten verwendeten Medien ordnungsgemäß zu kennzeichnen. Das folgende Bild erklärt zum Beispiel visuell, was verwaiste Seiten sind.

Visually appealing infographics.png

Ermutigen Sie zum Engagement

Ihr Inhalt sollte keine einseitige Unterhaltung sein. Ermutigen Sie Ihre Leser, sich einzubringen, indem Sie Fragen stellen, um Feedback bitten und Aufforderungen zum Handeln in den Text einbauen.

Auf diese Weise können Sie den Lesern ein interaktives Erlebnis bieten und wertvolle Erkenntnisse und Feedback zu Ihren Inhalten sammeln. Es schafft auch ein Gefühl der Gemeinschaft und der Verbundenheit mit Ihrem Publikum, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie für zukünftige Inhalte wiederkommen.

Sie können am Ende jedes Abschnitts einen Aufruf zum Handeln einfügen und die Leser auffordern, ihre Gedanken oder Erfahrungen zu dem behandelten Thema mitzuteilen. Sie können auch Umfragen oder Abstimmungen direkt in Ihre Inhalte einbauen, um spezifisches Feedback einzuholen.

Denken Sie daran, immer auf Kommentare zu reagieren und sich mit Ihren Lesern auszutauschen - das zeigt, dass Sie ihre Beiträge schätzen und wirklich an ihren Gedanken und Meinungen interessiert sind. Auf diese Weise bauen Sie Vertrauen zu Ihren Lesern auf und etablieren sich als Experte für das jeweilige Thema. Scheuen Sie sich also nicht, mit Ihrem Publikum zu interagieren und das Gespräch in Gang zu halten!

Praktische Ratschläge. Verwenden Sie einprägsame Schaltflächen oder Aufrufe, um die Leser zum Handeln zu bewegen, z. B. "Klicken Sie hier für weitere Tipps" oder "Teilen Sie Ihre Gedanken in den Kommentaren mit". Dies macht Ihre Inhalte nicht nur optisch ansprechender, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Leser beteiligen. Dieser Beitrag auf ModestMoney hat beispielsweise eine klare Handlungsaufforderung im Text: "Erfahren Sie mehr über Simplifi".

Clear call to action.png

Letzte Worte

Denken Sie daran, am Ende Ihres Inhalts einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, indem Sie die wichtigsten Erkenntnisse zusammenfassen und den Lesern weitere Ressourcen zur Erkundung anbieten. Dies kann Links zu verwandten Artikeln oder Büchern, relevanten Social-Media-Seiten oder Communities und anderen hilfreichen Tools oder Materialien beinhalten.

Der Tonfall sollte durchgängig informativ und lehrreich sein - vermeiden Sie eine aggressive Sprache, da diese auf die Leser abschreckend wirken kann. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Bereitstellung wertvoller Informationen und Anleitungen, die für Ihre Zielgruppe von Nutzen sind. Mit einem lehrreichen und ansprechenden Ton können Sie eine starke Verbindung zu Ihren Lesern aufbauen und eine treue Anhängerschaft für Ihre Marke gewinnen.

Behalten Sie also diese Tipps im Hinterkopf, wenn Sie weiterhin Inhalte erstellen, und legen Sie bei Ihren Texten stets Wert auf Einfachheit, Klarheit und Zugänglichkeit. Ihre Leser werden es Ihnen danken!

Erik Emanuelli

Artikel von:

Erik Emanuelli

Blogger

Erik Emanuelli ist seit 2010 im Bereich Online-Marketing tätig. Jetzt teilt er auf seiner Website, was er gelernt hat. Hier finden Sie weitere Informationen über SEO und Blogging.

Empfohlene Artikel

AccuRanker führt Workspaces zur Verbesserung der Zugangskontrolle ein

AccuRanker führt Workspaces zur Verbesserung der Zugangskontrolle ein

Optimierung von SEO vs. Google Ads für E-Commerce: Die richtige Balance finden

Optimierung von SEO vs. Google Ads für E-Commerce: Die richtige Balance finden

11 beste kostenlose Traffic-Quellen für Ihr Online-Geschäft

11 beste kostenlose Traffic-Quellen für Ihr Online-Geschäft

Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit
Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit, steigern Sie Ihr Geschäft

Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit, steigern Sie Ihr Geschäft

Entdecken Sie den schnellsten und präzisesten Rank Tracker der Welt für detaillierte SEO-Einblicke. Vereinbaren Sie einen Termin, um Wachstumstaktiken zu entdecken, mit denen Sie sich in der digitalen Landschaft abheben.
Terminieren Sie ein Treffen
Schließen Sie