7 Entscheidende SEO KPIs, die Sie nicht genau genug überwachen

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 24. Oktober 2023

Crucial SEO KPIs that you aren’t monitoring close enough

Die Ergebnisse des Marketings sind nicht immer leicht zu verfolgen. Aber einer der Aspekte, der klare Schlussfolgerungen zulässt, ist SEO. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein umfangreiches Thema mit vielen KPIs, die man im Auge behalten muss. Dennoch können einige SEO-KPIs einen echten Wendepunkt darstellen.

Die KPIs können je nach Unternehmenszielen unterschiedlich sein, aber leider werden sie von vielen Unternehmen vernachlässigt.

Sehen wir uns an, welche SEO-KPIs Sie vielleicht nicht genau genug überwachen.

Was sind SEO-KPIs?

Einer der schlimmsten Fehler, den ein Unternehmen machen kann, ist es, mit Veränderungen fortzufahren, ohne eine klare Vorstellung davon zu haben, was das Ziel ist und wie man es messen kann. Daher ist es sehr wichtig, spezifische SEO-Ziele zu definieren und ihre Erfüllung zu verfolgen. SEO-KPIs sind daher numerische Darstellungen der Ziele der SEO-Strategie.

Das Thema KPIs ist sehr breit gefächert, daher sollten Sie sich auf die konzentrieren, die für Ihr Unternehmen wichtig sind. Obwohl viele Unternehmen die Bedeutung von SEO-KPIs verstehen, gibt es immer noch einige, die sie vernachlässigen.

Lassen Sie uns also die drei wichtigsten Gründe beleuchten, warum Sie diese Kennzahlen überwachen sollten.

Warum ist es wichtig, SEO-KPIs zu überwachen?

Die Überwachung von SEO-KPIs bietet endlose Möglichkeiten, aber je nach Ihren Zielen und Prioritäten können Sie entscheiden, worauf Sie sich konzentrieren möchten. Der Punkt ist derselbe - KPIs ermöglichen es Ihnen, Ihre Aktionen besser zu verstehen, indem sie bestätigen, wo Sie gut sind und wo Sie Verbesserungen vornehmen müssen.

SEO KPIs
Quelle: Freepik

#1. Wachstumschancen erkennen

Entgegen der landläufigen Meinung bezieht sich SEO nicht nur auf Blogbeiträge. Sie müssen Webseiten auf dieselbe Weise optimieren wie Blogbeiträge. Das ist ein Teil der On-Site-SEO-Optimierung.

Bei der Off-Site-Optimierung hingegen geht es vor allem darum, Backlink-Möglichkeiten zu finden. Doch auch die Off-Site-Optimierung ist ein Teil der SEO-Bemühungen und erfordert die gleiche Aufmerksamkeit. Um Onsite- und Offsite-Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen, müssen Sie ein Website-Audit durchführen.

Ein Website-Audit, ob manuell oder mit Hilfe einiger SEO-Optimierungstools, ist ein notwendiger Schritt, um Wachstumschancen zu erkennen. Es wird die Probleme auf der Website aufzeigen, die Sie angehen sollten. Falls Sie ein SEO-Tool verwenden, wird es Ihnen zeigen, welche Schritte Sie unternehmen sollten, um die Probleme zu lösen.

#2. Machen Sie den Vergleichsprozess einfacher

Wie können Sie wissen, ob Ihre Maßnahmen Ergebnisse bringen, wenn Sie sie nicht messen und vergleichen? Numerische KPIs sind immer von Vorteil, weil sie den Vergleichsprozess erleichtern.

Sie können zum Beispiel damit beginnen, Ihre SEO-KPIs zu definieren und festzulegen, wie häufig Sie sie überprüfen werden. Der erste Bericht ist vielleicht nicht sehr aussagekräftig, aber der zweite bietet eine gute Grundlage für einen Vergleich. Wenn die Ergebnisse gut sind, ist das großartig, machen Sie einfach weiter! Wenn nicht, haben Sie den Beweis, dass etwas geändert werden muss.

#3. Behalten Sie die Suchleistung im Auge

Auch wenn es sich um Zahlen handelt, ist der Suchverkehr nicht immer leicht zu verfolgen und zu verstehen. Der Hauptgrund dafür ist die Tatsache, dass verschiedene Aspekte ihn beeinflussen können. Einige davon sind technische Probleme, Saisonabhängigkeit und Änderungen des Google-Algorithmus, um nur einige zu nennen.

Wenn Sie jedoch ein Auge auf den Suchverkehr werfen, können Sie bestimmte Regelmäßigkeiten erkennen und sie mit verschiedenen Ursachen in Verbindung bringen. Sie werden feststellen, dass bestimmte Inhalte zu einer bestimmten Jahreszeit bessere Ergebnisse erzielen. Ein anderes Beispiel ist, dass die Änderung des Google-Algorithmus zu Schwankungen in Ihren Ergebnissen führt.

Sieben wichtige SEO-KPIs

Jetzt wissen Sie, warum es so wichtig ist, Ihre KPIs im Auge zu behalten.

Sehen wir uns nun die sieben SEO-KPIs an, die Sie niemals vernachlässigen sollten.

Key SEO KPIs
Quelle: Freepik

(1) Seitengeschwindigkeit

Wenn man über SEO spricht, neigt man dazu, sich ausschließlich auf den Inhalt zu konzentrieren. Der Inhalt ist ein sehr wichtiger Faktor, aber es gibt noch einen anderen KPI, den Sie zuerst berücksichtigen sollten - die Seitengeschwindigkeit.

Die Seitengeschwindigkeit, d. h. die Ladezeit Ihrer Website, ist ein Faktor, der sich auf das Nutzererlebnis auswirkt, und zwar nicht nur aus der SEO-Perspektive. Wenn das Laden einer Website zu lange dauert, brechen die Besucher die Sitzung einfach ab und setzen ihre Suche an anderer Stelle fort. Sie können noch so gute Inhalte haben, Ihre potenziellen Kunden haben nicht einmal die Chance, sie zu lesen. Die langsame Ladegeschwindigkeit verdirbt ihnen das Erlebnis.

Außerdem wirkt sich das langsame Laden von Seiten auf die SEO-Rangliste aus. Wenn Ihre Website nicht richtig geladen wird, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Google sie auf der ersten Seite einordnet.

Es gibt zahlreiche Websites zur Überprüfung der Seitengeschwindigkeit, aber es gibt auch ein paar einfache Tipps, die Sie anwenden können:

  • Optimieren Sie die Bilder - große, schwere Bilder verlangsamen die Geschwindigkeit der Website erheblich. Bevor Sie sie verwenden, sollten Sie sie komprimieren.

  • Verwenden Sie Content Delivery Network (CDN) - Server in der ganzen Welt, die Ihnen helfen, den Inhalt von dem Server zu senden, der dem Standort des Besuchers am nächsten ist. Das hat einen großen Einfluss auf die Geschwindigkeit der Website.

(2) Organischer Verkehr

SEO ist wahrscheinlich der einflussreichste Faktor, wenn es darum geht, den organischen Verkehr zu steigern. Daher müssen Sie die Leistung Ihrer Website und ihre Platzierung in den Suchmaschinen verfolgen.

Sie können die organischen Ergebnisse mit verschiedenen Tools verfolgen, aber das präziseste ist Google Analytics. In Google Analytics können Sie verschiedene Berichte auf der Grundlage der von Ihnen bevorzugten Filter erstellen. Es gibt keine Einschränkungen, wenn es darum geht, was Sie im Auge behalten wollen.

Aber warum ist der organische Verkehr so wichtig? Nun, vor allem, weil Sie dadurch einen großen Pool potenzieller Kunden erhalten. Ein höherer organischer Traffic bedeutet, dass die Leser Ihre Inhalte für relevant halten, was darauf schließen lässt, dass sie bereit sind, für Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung zu zahlen.

Backlinks sind ein äußerst wichtiger SEO-KPI. Das Thema Backlinks ist sehr umfangreich, und jeder, der sich mit SEO beschäftigt, ist mit seinen Bestandteilen ziemlich vertraut. Allerdings wird in der Regel vernachlässigt, den Überblick über neue und verlorene Backlinks zu behalten. Obwohl es wichtig ist, die Gesamtzahl der Backlinks zu verfolgen, ist es notwendig, tiefer zu graben.

Neue Backlinks zeigen Ihnen, wie viele Websites in letzter Zeit auf einige Ihrer Seiten oder Blogbeiträge verlinkt haben. Diese Zahl lässt darauf schließen, wie gut Ihre Website für ein bestimmtes Thema positioniert ist. Sie zeigt auch, ob andere sie bei ihren Recherchen leicht finden konnten.

Andererseits zeigen verlorene Backlinks, wie viele Backlinks Sie in einem bestimmten Zeitraum verloren haben. Diese Kennzahl kann Ihre Ergebnisse beeinträchtigen, daher sollten Sie sie regelmäßig überprüfen. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches feststellen, setzen Sie sich mit den betreffenden Websites in Verbindung und erkundigen Sie sich nach dem Grund für den Linkabbau.

Eine manuelle Nachverfolgung von Backlinks ist völlig unmöglich, daher ist es ratsam, sich auf einige Tools wie AccuRanker zu verlassen. Solche Tools helfen Ihnen nicht nur bei der Verfolgung von Backlinks, sondern auch bei jedem anderen SEO-Aspekt, den wir als wichtig hervorheben.

Tracking Backlinks
Quelle: Freepik

(4) Schlüsselwort-Analyse

Es ist kein Geheimnis, dass Schlüsselwörter für Ihre SEO wichtig sind. Besucher verwenden die Wörter und Phrasen, um nach dem zu suchen, was sie interessiert. Versuchen Sie daher, den Inhalt Ihrer Website entsprechend der Absicht der Besucher zu optimieren.

Wenn Sie die Optimierung richtig durchführen, werden die richtigen Schlüsselwörter Ihrem Unternehmen helfen, in den Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen. Auf diese Weise erreichen Sie Ihr Zielpublikum. Das bedeutet auch, dass Sie die Schlüsselwörter nicht wahllos auswählen können. Sie müssen eine Untersuchung durchführen und sich die Schlüsselwörter überlegen, die für Ihr Nischenpublikum geeignet sind. Dann sollten Sie auf der Grundlage des Suchvolumens, des Wettbewerbs und der Keyword-Dichte eine endgültige Entscheidung treffen.

(5) Absprungrate

DieAbsprungrate ist ein weiterer wichtiger SEO-KPI. Diese Kennzahl zeigt, ob die Besucher Ihren Inhalt wertvoll finden oder ob sie einfach von der Seite abspringen. Je niedriger die Absprungrate, desto besser, aber ein weiterer Faktor, den Sie ebenfalls berücksichtigen sollten, sind die Nicht-Absprungbesuche.

Die Non-Bounce Visits sind die Kennzahl, die angibt, wie viele Besucher mehr als eine Seite Ihrer Website besucht haben. Das ist ein hervorragender Indikator dafür, ob sie Ihre Inhalte so wertvoll finden, dass sie auf der Suche nach weiteren Informationen weitersurfen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Absprungrate berechnen können.

Bounce Rate Formula
Quelle: Engati

(6) Sitzungsdauer

Die Sitzungsdauer ist eine Metrik, die mit der Absprungrate Hand in Hand geht. Sie zeigt, wie lange Ihre Besucher auf Ihrer Website bleiben. Sie ist daher ein direkter Indikator dafür, ob sie an Ihren Inhalten interessiert sind oder nicht.

Bitte beachten Sie jedoch, dass hier die Zeit angegeben wird, die in EINER Sitzung verbracht wurde. Eine Sitzung ist in der Regel eine halbe Stunde, die auf der Website verbracht wird (auf einer Seite oder mehreren Seiten). Wenn der Nutzer inaktiv war (z. B. wenn er die Seite in einem neuen Tab geöffnet und dann vergessen hat), wird dies trotzdem als Sitzung gezählt. Nach einer halben Stunde beginnt jedoch eine neue Sitzung.

(7) CTR

Alles, was oben erwähnt wurde, wirkt sich direkt auf Ihre Click Through Rate (CTR) aus. Diese Kennzahl ist ein wichtiger SEO-KPI, da sie das Volumen der Klicks anzeigt, die Sie von Suchmaschinen erhalten.

Sie kann so viel über Ihr Publikum verraten. Wo wird am meisten geklickt? Ist Ihr Inhalt so ansprechend, dass sie sich auf Ihrer Website weiter informieren wollen? Woran sind sie am meisten interessiert? Sind sie sogar bereit, etwas zu kaufen oder sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu registrieren?

Wenn Sie diesen KPI verfolgen, sehen Sie, ob Sie bei der Optimierung Ihrer Titel, Beschreibungen und URLs gute Arbeit geleistet haben. Diese Faktoren haben den größten Einfluss auf die CTR-Ergebnisse.

Wichtige Erkenntnisse

Wie Sie sehen, sind SEO-KPIs ein umfangreiches Thema mit vielen wichtigen Metriken, die Sie im Auge behalten müssen. Es ist weder möglich, alles im Auge zu behalten, noch ist jede Kennzahl für jedes Unternehmen gleich wichtig. Wir haben jedoch versucht, die sieben wichtigsten zu erklären, die Sie nicht vernachlässigen sollten.

Wie man so schön sagt: Der Teufel steckt im Detail. Geben Sie Ihr Bestes, wenn Sie entscheiden, welche Metriken für Ihr Unternehmen notwendig sind.

Was denken Sie über SEO-KPIs? Verwenden Sie dieselben Metriken wie wir? Bitte teilen Sie uns Ihre Eindrücke in den Kommentaren mit!

Nebojsa

Artikel von:

Nebojsa

Gründer & CEO von Heroic Rankings

Nebojsa ist ein erfahrener Fachmann in der SEO- und Linkbuilding-Branche, der über beträchtliches Fachwissen verfügt und in der Vergangenheit erfolgreiche Teams geleitet hat. Mit einem starken Fokus auf Kundenzufriedenheit hat sich unser Team bei Heroic Rankings einen Ruf für harte Arbeit, hohe Standards und beständige Ergebnisse aufgebaut.

Empfohlene Artikel

AccuRanker führt Workspaces zur Verbesserung der Zugangskontrolle ein

AccuRanker führt Workspaces zur Verbesserung der Zugangskontrolle ein

Optimierung von SEO vs. Google Ads für E-Commerce: Die richtige Balance finden

Optimierung von SEO vs. Google Ads für E-Commerce: Die richtige Balance finden

11 beste kostenlose Traffic-Quellen für Ihr Online-Geschäft

11 beste kostenlose Traffic-Quellen für Ihr Online-Geschäft

Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit
Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit, steigern Sie Ihr Geschäft

Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit, steigern Sie Ihr Geschäft

Entdecken Sie den schnellsten und präzisesten Rank Tracker der Welt für detaillierte SEO-Einblicke. Vereinbaren Sie einen Termin, um Wachstumstaktiken zu entdecken, mit denen Sie sich in der digitalen Landschaft abheben.
Terminieren Sie ein Treffen
Schließen Sie